Wiese "Schuhbrücke"?

Über die Brücke der Lohne im Zuge der L770 fahren die meisten hinweg, ohne über die Historie zu wissen. Diese Brücke heißt weit und breit im Volksmund "Schuhbrücke".
Sie verdankt diesen seltsamen Namen dem Umstand, dass in uralter Zeit die Kirchganger, die von Sundern kommend die Kirche in Levern besuchten, hier das Schuhzeug wechselten.
Leder war seiner Zeit noch rar und teuer, so ging man eben bis zu dieser Brücke in Holzschuhen, zog dann die blanken Schuhe an und auf dem Heimweg machte man es umgekehrt. Damals war diese Brücke noch ein schmaler Steg. Erst später wurde sie für Wagen passierbar gemacht.