Warum "Tegedamm"?


Der Tegedamm, heute ein Gemeindeweg, bildete die südliche Abgrenzung des Besitzes der Hegerfelder (Hegerfelderort-Tegedamm). Es soll des öfteren Streit mit dem Stift in Levern wegen Abgabe des Zehnten gegeben haben, daher der Ausdruck Tegedamm, hergeleitet von dem plattdeutschen Wort "tiägen" (streiten, zanken, ärgern).